Über 200 Jahre Tradition in Koblenz

Damals…

Im Jahre 1810 wurde das „Weinhaus Zum Schwarzen Bären“  als gut bürgerliche Wein-und Speisewirtschaft in Moselweiß  eröffnet. Der Ortsname Moselweiß („Weiß“ als Dialekt für „Wiese“) entstand durch die ehemaligen Moselwiesen am Moselufer.

Ein schwerer Schlag für das Familienunternehmen war die totale Zerstörung der Hauptgebäude im Jahre 1944. Nach Kriegsende, als sich das Leben wieder normalisierte, wurde mit dem Wiederaufbau begonnen. In diesen Jahren hat sich der Schwarze Bär in der Koblenzer Gastronomie einen bedeutenden Namen erworben. Im Laufe der 80er Jahre wurde der Fokus unseres Hauses langsam vom Restaurantbetrieb hin zum Hotelbetrieb verlagert. Im Jahre 1986 haben wir, Peter und Brigitte Kölsch, bewusst entschieden, diese Familientradition mit viel Engagement und Gastfreundschaft fortzuführen.

Heute…

sind wir stolz ein Hotel führen zu können, das vielen Gästen einen besonderen Aufenthalt in Koblenz ermöglicht.  Unser Haus ist ein dem Stadtzentrum nahes Hotel, mit dennoch sehr ruhiger Lage. Eine Kombination, die sowohl für Geschäftsleute, als auch für Urlauber sehr attraktiv ist. Unser größtes Anliegen ist es, Ihnen ein familiäres und persönliches Umfeld zu bieten, in dem Sie sich wie zu Hause fühlen können. Koblenz und unsere Region verändert sich ständig und wird attraktiver für aktive Urlauber, Stadttouristen und Geschäftsreisende. So wie sich unsere schöne Stadt entwickelt, passen auch wir unser Haus kontinuierlich neuen Standards an. Als kleines und  erfahrenes Team gehen wir gerne auf Ihre Einzelwünsche ein und beraten Sie mit interessanten Ausflugs- und Insidertipps. Unser täglicher Antrieb ist der Zuspruch unserer Gäste, die unser persönliches Engagement sehr schätzen. Dafür bedanken wir uns von ganzem Herzen.

Bis bald in Koblenz,

Ihre Familie Peter und Brigitte Kölsch und Bären-Team